Rahmenordung der österreichischen Bischöfe zur Feier von Gottesdiensten

Die Rahmenordnung der österreichischen Bischöfe zur Feier von Gottesdiensten in dieser Zeit tritt ab 17. November in Kraft und
gilt bis vorerst 6. Dezember:
* Öffentliche Gottesdienste werden bis zum 6. Dez. ausgesetzt.
Ähnlich wie in der Karwoche und in der Zeit danach können Gottesdienste mit bis zu 10 Personen (inklusive Vorsteher) im nicht öffentlichen Raum (also etwa in einer geschlossenen Kirche) gefeiert werden.

* Dabei gelten weiter die bisherigen Präventionsmaßnahmen, wie 1,5 m Abstand, Mund-Nasenschutz, Desinfektion der Hände etc.
* Ebenso soll der Gottesdienst weiterhin in gebotener Kürze gefeiert werden.

* Einzige Ausnahme sind Begräbnisse, die inklusive unmittelbar vorangehendem oder nachfolgendem Requiem mit bis zu 50 Personen
gefeiert werden können.
* Die seelsorgliche Begleitung von Kranken und Sterbenden soll weiter gewährleistet sein.
* Beichte und Aussprache sind – unter Auflagen – weiter möglich: außerhalb des Beichtstuhles in einem genügend großen durchlüfteten Raum.
* Bitte Menschenansammlungen vor dem Aussprachezimmer vermeiden!