Informationen zu Maßnahmen betreffend Coronavirus

Liebe Pfarrangehörige,

Kardinal Christoph Schönborn hat folgende Maßnahmen zur Verminderung der Gefahr einer möglichen Ansteckung oder Weitergabe des Corona-Virus angeordnet:

  • Versammlungen aller Art (in geschlossenen Räumen und im Freien) bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres abzusagen.
  • Gottesdienste finden daher ab Montag, 16. März 2020 ohne Anwesenheit der Gläubigen statt. Die Priester sind aufgerufen, die Eucharistie weiterhin für die Gemeinde und für die Welt zu feiern.

Für den Seelsorgeraum Feistritztal bedeutet dies:

Die Kirchen bleiben offen! Sie sind tagsüber offen und laden ein zu Einkehr und zum persönlichen Gebet. Nützen Sie dieses Angebot.

Auch sonst hören wir nicht auf, zu beten und Eucharistie zu feiern. Bis auf weiteres gibt es aber nur noch Gottesdienste ohne Besucher. Pfarrer, Kaplan und Diakon feiern stellvertretend für alle Pfarrgemeinden hl. Messe. Alle Messintentionen der einzelnen Pfarren werden dabei mit hineingenommen. Diese hl. Messen sind

jeden Sonntag           um 9.00 Uhr               in Kirchberg

                        jeden Dienstag           um 8.00 Uhr               in Feistritz

                        jeden Mittwoch          um 8.00 Uhr               in St. Corona

                        jeden Donnerstag       um 8.00 Uhr               in Kirchberg

                        jeden Freitag              um 8.00 Uhr               in Trattenbach

Alle sind dazu eingeladen, daran zu denken, sich zu Hause dem Gebet anzuschließen und weiter am Leben der Kirche teilzunehmen. Dazu gibt es viele Möglichkeiten und Angebote, zum Beispiel:

Netzwerk-Gottesdienst der Erzdiözese Wien
Wie bete ich? Eine Anleitung in zehn Schritten, Erzdiözese Wien
Gebete für Familien, Erzbistum München
Zehn Tipps für ein Gutes Gebet, Katholische Kirche Deutschlands                                     

Was uns sicher sehr betrifft, sind die Begräbnisse. Sie sollen bis auf weiteres nur im kleinsten Rahmen und nur am Grab oder an einem anderen Ort außerhalb des Kirchenraumes stattfinden. Die Seelenmesse (Requiem) soll auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Tauffeiern oder Hochzeiten sollen ebenfalls verschoben werden. Bitte setzen Sie sich – wenn Sie betroffen sind oder Fragen dazu haben – mit uns in Verbindung, per Telefon (02641/2221) oder per E-Mail: kirchberg@pfarre-kirchberg.at.

Gebetsrunden und alle Treffen zur Erstkommunion- und Firmvorbereitung sowie Gruppenstunden, Sitzungen und Versammlungen entfallen bis auf weiteres. Die Pfarrbibliothek hat ab sofort ebenfalls geschlossen.

Die Möglichkeit von Krankensalbungen sowie die Gelegenheit zu Beichte und Aussprache bestehen nur noch eingeschränkt. Zögern Sie im Anlassfall aber bitte dennoch nicht und rufen Sie an (02641/2221). Gemeinsam findet sich sicher ein passender Weg.

Bitte beachten Sie auch weiterhin alle aktuellen Informationen für den Seelsorgeraum und die Pfarren. Sie finden diese hier, auf unseren Homepages, in den Schaukästen bei den Kirchen sowie in den Kirchen – wo auch immer die aktuelle „Woche der Pfarre“ aufliegt.

Haben Sie Fragen? Sie erreichen uns telefonisch unter 02641/2221 und per E-Mail an kirchberg@pfarre-kirchberg.at.

Die genannten Maßnahmen tun weh, und sie machen uns nachdenklich. Sie zeigen uns, dass sich die Lebenssituation plötzlich ändern kann. Bitten wir alle Gott im persönlichen Gebet, dass es gelingt, diese Krankheit wieder abzuwenden. Und hoffen wir, dass wir in unseren Kirchen bald wieder lebendige Gottesdienste feiern können.